Herzkrankheiten: Ein wichtiges globales Gesundheitsproblem

August 12, 2021

Herzkrankheiten bezeichnet alle Krankheiten, die das Herz direkt betreffen. Weltweit verursachen Herz-Kreislauf-Erkrankungen mehr Todesfälle als jeder andere ursächliche Faktor. Im Jahr 2019 war sie nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für rund 17,9 Millionen Todesfälle verantwortlich. Diese Todesfälle machen 32 % aller Todesfälle im Jahr 2019 aus. Die häufigsten Todesursachen waren Schlaganfälle und Herzinfarkte mit 85 %. Ungefähr 75 % dieser Todesfälle treten in Ländern mit mittlerem und niedrigem Einkommen auf, wobei China die meisten Todesfälle weltweit verzeichnet. Herzerkrankungen stellen weltweit weiterhin eine Belastung dar, und dieser Artikel untersucht die Arten, Ursachen, Behandlung und Behandlung von Herzerkrankungen.

Arten von Herzerkrankungen

Die koronare Herzkrankheit ist die erste Art und die häufigste. Die koronare Herzkrankheit wird hauptsächlich durch eine Verstopfung des Blutes in den Arterien durch eine Plaque von Cholesterin und ähnlichen Elementen verursacht. Infolgedessen verengen und verhärten sich die Arterien, wodurch die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Herzens verringert wird, da weniger Blut zum Herzen gepumpt wird. Folglich werden die Herzmuskeln im Laufe der Zeit schwächer, was das Risiko von Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienz erhöht. Zweitens gibt es genetisch vererbte angeborene Herzfehler. Angeborene Herzkrankheiten treten in einigen Formen auf; Kinder können mit abnormalen Herzklappen geboren werden, die entweder Blut austreten oder sich nicht richtig öffnen. In ähnlicher Weise können Kinder eine Atresie haben, bei der sie mit einer fehlenden Klappe geboren werden, oder Kinder, die mit Septumdefekten geboren werden. Ein Septumdefekt ist ein Zustand, der durch ein Loch in der unteren oder oberen Kammer gekennzeichnet ist. Die Krankheit kann auch mit anderen strukturellen Anomalien wie einem fehlenden Ventrikel oder Defekten in Arterien verbunden sein.

Darüber hinaus ist Arrhythmie die dritte Art, die zentral durch unregelmäßige Herzschläge gekennzeichnet ist. Das Versagen der elektrischen Impulse des Herzens verursacht die Krankheit, wodurch es zu langsam (Bradykardie) oder zu schnell (Tachykardie) schlägt. Arrhythmie wird weiter in Vorhofflimmern, vorzeitige Kontraktionen, Tachykardie und Bradykardie kategorisiert. Patienten müssen ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, wenn sie anhaltende Veränderungen des Herzrhythmus feststellen. Viertens, dilatative Kardiomyopathie, die für die Erweiterung der Herzkammern verantwortlich ist. Dilatative Kardiopathie wird durch einige Toxine, Herzinsuffizienz und Arrhythmien verursacht. Dadurch wird das Herz schwächer und pumpt nicht mehr genügend Blut, was zu Herzversagen, Herzrhythmusstörungen oder Blutgerinnseln im Herzen führt. Außerdem gibt es einen Myokardinfarkt, der den Blutfluss zum Herzen unterbricht. Plaque und Blutgerinnsel können einen Herzinfarkt in der Koronararterie verursachen.

Andere Arten von Herzerkrankungen sind Herzinsuffizienz, Mitralklappeninsuffizienz, hypertrophe Kardiomyopathie, Aortenstenose und Mitralklappenprolaps. Wenn die Mitralklappe nicht richtig schließt und Blut zum Herzen zurückfließen kann, wird dies als Mitralklappeninsuffizienz bezeichnet. Andererseits können sich die Klappen der Mitralklappe zum linken Vorhof wölben und somit nicht richtig schließen; Dieser Zustand wird als Mitralklappenprolaps bezeichnet und wird normalerweise durch genetische Faktoren oder Defekte im Bindegewebe verursacht. Eine Aortenstenose tritt auf, wenn die Pulmonalklappe verschmolzen oder dick wird; folglich verringert dies die Fähigkeit des Herzens, Blut vom rechten Ventrikel in die Lungenarterie zu pumpen. Herzinsuffizienz ist die letzte Art, die durch eine Verringerung der Herzleistung gekennzeichnet ist. Die Hauptursachen für Herzinsuffizienz sind Herzerkrankungen wie Koronararterienversagen, Arrhythmien oder Bluthochdruck.

Ursachen von Herzerkrankungen

Bei einer Herzkrankheit wird ein Teil des Herzgewebes geschädigt. Beispielsweise können Schäden an den Herzklappen oder an den Herzkammern je nach betroffenem Bereich zu einer Herzerkrankung führen. Eine unzureichende Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Herzens kann ebenfalls zu Herzerkrankungen führen. Die Herzmuskeln werden schwach und können infolgedessen nicht funktionieren, was entsprechend einige Herzerkrankungen verursacht. Ebenso können Schäden an den Blutgefäßen, die Blut in das Herz hinein oder aus dem Herzen herausführen, Herzerkrankungen verursachen. In einigen Fällen erben Menschen Herzerkrankungen genetisch von ihren Eltern oder Geschwistern. Die Forschung zeigt auch, dass das Risiko, an Herzerkrankungen zu erkranken, je nach Lebensstil und Vorerkrankungen steigt. Zum Beispiel sind Menschen, bei denen ein hoher Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, hohe Angstzustände, Alter, Ernährung, Diabetes, Rauchen, Fettleibigkeit und Alkoholkonsum diagnostiziert wurden, gefährdet. Hoher Blutdruck und das Rauchen von Tabakprodukten schädigen die Blutgefäße und verursachen einige Herzerkrankungen; fetthaltige Nahrungsmittel und Substanzen sowie Cholesterin verengen die Blutgefäße, wodurch das Risiko für die Bildung von Blutgerinnseln erhöht wird. Auch Krankheiten wie Diabetes und Fettleibigkeit können die Blutgefäße verengen.

Behandlung von Herzerkrankungen

Herzerkrankungen können durch das Management von Risikofaktoren, die ihr Auftreten erhöhen, behandelt werden. Der erste Ansatz ist die Kontrolle des Blutdrucks. Patienten mit Bluthochdruck müssen den systolischen und diastolischen Druck verstehen. Die Patienten sollten die Standardfrequenz des systolischen Drucks, d. h. des Drucks beim Pumpen von Blut, und des diastolischen Drucks, d. h. des Drucks bei Ruhe des Herzens, beibehalten. Die Kenntnis des normalen Drucks hilft den Patienten zu erkennen, wann er zu hoch oder zu niedrig ist; der normale Blutdruck sollte auf 120/80 mm/Hg oder niedriger kontrolliert werden. Patienten können mit modernen Geräten ihren Blutdruck messen oder regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durch medizinisches Fachpersonal durchführen. Patienten können Bluthochdruck behandeln, indem sie gesunde Lebensmittel essen, den Body-Mass-Index enthalten, regelmäßige körperliche Aktivität ausüben und sich an Medikamente halten, um den Blutdruck aufrechtzuerhalten. Ernährungsanpassungen werden in ähnlicher Weise bei der Behandlung von Herzerkrankungen empfohlen. Eine niedrige Salzaufnahme ist eine Empfehlung, da Untersuchungen zeigen, dass eine Verringerung der Natriumaufnahme sowohl den systolischen als auch den diastolischen Blutdruck minimiert. Der zweite Ansatz besteht darin, dietary Approaches to Stop Hypertension (DASH) anzuwenden. DASH ist ein gemeinsamer Gesundheitsplan, der eine hohe Obst- und Gemüseaufnahme mit reduzierter Milchaufnahme beinhaltet. Ebenso reduziert der Diätplan gesättigte Fette in magerem Fleisch, Hühnchen und Fisch.

Ein anderer Ansatz zur Behandlung von Herzerkrankungen ist die Begrenzung des Alkoholkonsums. Alkoholkonsum hängt mit dem Blutdruck zusammen. Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen mit Bluthochdruck nicht mehr als zwei Standardgetränke täglich zu sich nehmen sollten, da dies ihren Blutdruck beeinflusst. Darüber hinaus ist ein Cholesterin-Management notwendig, wenn man an einer Herzerkrankung leidet. Bei der Bestimmung des Cholesterinspiegels müssen jedoch Faktoren wie Familiengeschichte und kultureller Hintergrund berücksichtigt werden. Das empfohlene Standardmaß ist 6,0; über diesem Maß weist auf eine Anomalie hin. Cholesterin stellt eine Gefahr für das Herz dar, da es mit der Zeit eine dünne Auskleidung bildet, die die Blutgefäße verengt und verhärtet.

Insbesondere kann Cholesterin die Blutgefäße verstopfen und das Blut daran hindern, das Herz zu erreichen, wodurch wichtige Nährstoffe und Sauerstoff daran gehindert werden, das Herz zu erreichen. Eine cholesterinarme Ernährung wird empfohlen. Beispielsweise sollten beim Verzehr von Mahlzeiten mit geringer Fettsättigung insbesondere Patienten verarbeitete Lebensmittel und Milchprodukte vermeiden. eine kleine Menge einfach ungesättigter oder mehrfach ungesättigter Fette wie Samen, Öle und Nüsse werden empfohlen. Ähnlich wie bei dieser Diät werden ballaststoffreiche Lebensmittel empfohlen, die schädliche Lipopolysaccharide niedriger Dichte und Pflanzensterine senken und die Aufnahme von Cholesterin aus dem Darm verringern. Darüber hinaus können Herzerkrankungen durch Steigerung der körperlichen Aktivität und Gewichtsmanagement behandelt werden. Patienten müssen mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen zusammen mit anderen chronischen Krankheiten wie Diabetes umgehen.

Behandlung von Herzerkrankungen

Die Behandlung von Herzerkrankungen hängt weitgehend von der Art der Erkrankung ab, an der der Patient leidet, aber einige Ansätze gelten für jeden allgemein. Antikoagulanzien, die das Risiko einer Blutgerinnung verhindern, werden Patienten mit Blutgefäßerkrankungen verabreicht. Andere Medikamente, die verabreicht werden, um die Blutgerinnung zu vermeiden, umfassen Thrombozytenaggregationshemmer wie Aspirin, ein weiteres weit verbreitetes Medikament sind Angiotensin-Converting-Enzym-Inhibitoren. Die Medikamente erweitern die Blutgefäße, reduzieren den Druck und die Herzinsuffizienz und umfassen Angiotensin-II-Rezeptorblocker. Betablocker sind ein weiteres Medikament, das eine hohe Herzfrequenz senkt, während Kalziumkanalblocker Arrhythmien verhindern, indem sie die Pumpkraft des Herzens verringern. Das Medikament hilft auch, die Blutgefäße zu entspannen. Das Pflegepersonal kann cholesterinsenkende Medikamente, Digitalis zur Steigerung der Herzleistung, Diuretika zur Entfernung von überschüssigem Wasser, zur Senkung des Blutdrucks und Vasodilatatoren zur Entspannung der Blutgefäße verabreichen.

In einigen Fällen wird eine Operation empfohlen. Chirurgie wird als Alternative zur Heilung vieler Herzerkrankungen eingesetzt, wenn sich Medikamente als unwirksam erwiesen haben. Man kann sich einer Koronararterien-Bypass-Operation unterziehen, um den Blutfluss zum Herzen durch die Arterien zu ermöglichen. In ähnlicher Weise ist ein anderer Ansatz die Reparatur oder der Austausch von Ventilen. Wenn sich herausstellt, dass Klappen nicht richtig funktionieren, können Chirurgen sie reparieren oder ersetzen und ebenso andere Erkrankungen wie Aneurysmen und andere Herzfehler reparieren. Ein weiterer Behandlungsansatz ist die Implantation von Geräten, bei der das Pflegepersonal Geräte wie Ballonkatheter und Herzschrittmacher verwendet, um den Herzschlag aufrechtzuerhalten. Andere chirurgische Verfahren umfassen die Labyrinthchirurgie, bei der Chirurgen mit elektrischen Impulsen und Laserbehandlung Muster von Narbengewebe erstellen, um Angina zu behandeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Herzkrankheiten weltweit die häufigste Todesursache sind. Der Begriff bezeichnet im Allgemeinen jeden Zustand, der das Herz betrifft. In diesem Artikel wurden die verschiedenen Arten von Herzerkrankungen untersucht, die nach dem betroffenen Teil gruppiert sind. Ebenso hat dieser Artikel die Ursachen von Herzerkrankungen, ihre Behandlung und Behandlung untersucht. Zu den Hauptursachen zählen Schäden an Herzklappen oder Herzkammern. Herzerkrankungen können durch diätetische Regulierung und regelmäßige körperliche Aktivität behandelt werden. Todesfälle aufgrund von Herzerkrankungen sind durch die richtige Behandlung und Behandlung vermeidbar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.